gi-entrance-g.png

Vision

Die aktuelle Lage

In den letzten 50 Jahren gab es innerhalb der beiden Staatskirchen sogenannte "geistliche Erneuerungen". Freie Gottesdienstformen und charismatische Elemente wurden adaptiert. Das scheinbare Bestreben nach Erneuerung sollte den Eindruck einer lebendigen und modernen Kirche erwecken. Welch eine Irreführung!

Diejenigen, die sich ernsthaft nach dem Wort Gottes und dem freien Wirken des Heiligen Geistes ausstreckten, wurden getäuscht, betrogen und ihres geistlichen Erbes beraubt. Dies beweist die rapide voranschreitende Dekadenz der Kirchen auf ihrem Weg zur Selbstzerstörung.

Auch von Kirchenstrukturen gelöste freie Gemeinden knickten aus Angst ein. Unter dem Druck eines machtbesessenen Kirchenapparats bekamen sie zu spüren, dass die Freiheit, dem Wort Gottes zu glauben und sich vom Heiligen Geist führen zu lassen, gleichzeitig die Ausgrenzung aus den Kirchenverbänden mit sich brachte.

Man versuchte das Wirken des Heiligen Geistes an kirchliche Kontrollmechanismen, religiöse Traditionen und eigene Vorstellungen anzupassen. So wurde die Wahrheit des Wortes Gottes und die Person des Heiligen Geistes auf üble Art und Weise verraten und verkauft.

Eine neue Generation

Es ist unsere Vision, eine neue, feurige Generation von Männern, Frauen, Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, die das Wort Gottes und das Wirken des Heiligen Geistes mehr lieben als den Geist dieser Welt.

Eine Generation, die völlig überzeugt, kompromisslos und kühn für die Wahrheit des Wortes Gottes eintritt und dem religiös-korrupten Druck widersteht.

Eine Generation, die den Weg freimacht für das Zusammenwirken des kraftvollen Wortes Gottes mit der Person des Heiligen Geistes.

Eine Generation, die bereit ist, dem Heiligen Geist zu folgen, wie auch immer Er sich bewegt. Menschen, die wie Jesus sagt "neue Schläuche" sind. Flexibel, lebendig und stark! (vgl. Matthäus 9,17)

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch und jede Gemeinde, die sich für das Wirken des Heiligen Geistes öffnet, der Herrlichkeit Gottes begegnen kann.

Neuer Wein in neue Schläuche!