gi-entrance-g.png

Pastorales Erdbeben - Zusammenfassung

Der Wolf und sein Rudel

Ein Mietling flieht, wenn Gefahr droht, weil er sich für die religiöse Struktur verantwortlich fühlt, nicht aber für die Schafe. Abgesehen davon sind ihm die Schafe von Jesus gar nicht gegeben worden. Sobald der "Wolf" mit seinem Rudel kommt, hat er Angst um sein Gehalt und seine Position und lässt die Herde im Stich.

Vor Jahren leitete ein Pfarrer in der Nähe von Hof eine Gruppe der charismatischen Erneuerung. Schließlich stand er vor der Entscheidung etwas Neues zu gründen oder weiterhin in der religiösen Struktur der Kirche zu bleiben. Er wurde fertig gemacht. Weil er finanziell von der Kirche abhängig war, blieb er, steckte zurück und verlor alles, was Gott ihm gegeben hatte. Der Wolf mit seinem Rudel kam hinein und riss die Schafe auseinander. Es gab viele vergleichbare Bewegungen, die etwas verändern wollten, aber beschnitten wurden, weil sie nicht die finanziellen Mittel hatten. Viele denken, man müsse innerhalb einer Struktur verharren, um sie zu verändern. Sie versuchen etwas "von unten" zu verändern. Aber das funktioniert nicht.

Ein einzelner Wolf ist nicht fähig zu leben, er braucht sein Rudel. Er ist eine reißende Bestie, die das Leben eines Schafes auseinanderreißt und sich damit in direkter Feindschaft gegenüber Jesus befindet. Der Wolf mit seinem Wolfsrudel wurde psychologisch dazu ausgebildet und trainiert, eine Maske zu tragen. Nach außen schön, nett und freundlich - doch seine wahren Motive verschleiert er. Voller Gewalt reißt er die Schafe und beraubt sie.

Die Bibel spricht auch von dem "Wolf im Schafspelz" (vgl. Mt. 7,15), der sich in eine Schafsherde einschleicht, sich unter die Schafe mischt und nur ein Ziel vor Augen hat: das Leben der Schafe und ihre Kraft auszusaugen. Bekäme er nichts zu fressen, wäre er nicht fähig zu überleben. Auf diese Grundlage ist das Geschäft der Sektenberater aufgebaut.

Menschen ziehen sich ein frommes Mäntelchen an und beten: "Vater im Himmel, dein Reich komme, dein Wille geschehe..." Das ist eigentlich ein großartiges Gebet der Hingabe. Wenn du es also betest, dann sei dir bewusst, was es bedeutet. Wenn der Wille Gottes geschieht, kommen die echten Dienstgaben hervor und was glaubst du, was geschieht, wenn die echten Apostel und die echten Propheten hervorkommen, die bislang unterdrückt wurden? Was geschieht dann mit der Bewegung der Sektenberater? Was geschieht mit dem Pfarrer, der geistlich tot ist? Was geschieht mit den Dekanen, den falschen Bischöfen und den falschen Hirten? Sie müssen sich einen anderen Job suchen!

Dann ist es völlig sinnlos, Rick Joyner einfliegen zu lassen - denn er ist nicht die Lösung. Abgesehen davon, sind seine Bücher hierzulande von Kirchenleuten und Pfarrern falsch und ohne den Heiligen Geist übersetzt worden, sodass sie die Kirchen bestätigen. Sehr viele Menschen sind durch diese falschen Übersetzungen irre geführt worden. Entsprechend stimmt die Theologie in vieler Hinsicht nicht.

Seite 6

Pastorales Erdbeben - Teil 1
Seite  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Pastorales Erdbeben
als Video

vom 20.01.2013

von Katharine Siegling